SG Veldenz III – SV Neuerburg 0:0 17.04.2016

SV Neuerburg stolpert in Veldenz

An diesem Wochenende musste der SV Neuerburg bereits am Samstag ran. Dieses Mal ging die Reise nach Burgen, wo die SG Veldenz III auf den SVN wartete. Die Gastgeber gingen ungeschlagen nach der Winterpause in diese Partie, ebenso wie der SV Neuerburg. Zuletzt konnte die SG von der Mosel beachtliche Ergebnisse erzielen. Gegen den FC Kinderbeuern gewann man in dieser Saison bereits zum zweiten Mal und auch beim SV Flussbach konnte man ein 2:2 Unentschieden erzielen. Es sollte eine hart umkämpfte Partie auf den SV Neuerburg warten. Betrachtet man die Ergebnisse dieser C-Klasse rein nach der Winterpause, so kann man auch feststellen, dass hier statistisch die aktuell beiden besten Teams aufeinander trafen.

Das Schauspiel beider Mannschaften begann um 17:00 Uhr. Leiter dieser Partie war Tobias Köhler aus Monzelfeld. Der SV Neuerburg machte von Beginn an Druck. Gegen einen sehr tiefstehenden Gegner war es allerdings schwierig sich gute Möglichkeiten zu erspielen. Aber man war von Anfang an das Spiel bestimmende Team und spielte aus einer gut stehenden Abwehr heraus und ließ nichts zu. Es gelang dem SV Neuerburg auch etliche Mal gefährlich vor das Tor zu kommen, aber im Abschluss war man einfach zu ungenau bzw. zu unkonzentriert. Somit stand es zur Halbzeit 0:0.

Im zweiten Durchgang gleiches Spiel. Der SVN machte das Spiel und die Gastgeber aus Veldenz bolzten die Bälle einfach nur hoch und weit hinten raus. In der 50. Spielminute dann ein Foul im Strafraum an Torben Poß. Der Gefoulte wollte nicht selbst antreten und überließ Lars Kohlei die Ehre. Dieser war diese Saison bereits vier Mal per Elfmeter erfolgreich. Aber es kam wie es kommen musste. An diesem Nachmittag war einfach der Wurm drin und somit wollte auch dieser Elfmeter einfach nicht den Weg über die Torlinie finden.
Zum Ende hin warf der SV Neuerburg alles nach vorne was sie hatten und somit boten sich dem Gegner dann einige Kontermöglichkeiten. Spielerisch konnte der Gastgeber einfach nicht mithalten und blieb somit meistens in der Hintermannschaft des SVN hängen.
Aber all die vielen Bemühungen der Neuerburger sollten an diesem Tag keine Früchte tragen. Am Ende hieß es 0:0.

Schlussendlich muss man das Positive aus dieser Partie ziehen. Über 90 Minuten war man Herr auf fremdem Platz. Auch wenn man ohne Torerfolg blieb, stimmte die kämpferische Einstellung von der ersten bis zur letzten Minute und man ist jetzt auch schon seit 660 Minuten ohne Gegentor. Trotz des Unentschieden hat man in Sachen „Zweiter Platz“ immer noch alles selber in der Hand. Wenn die Jungs vom SV Neuerburg weiterhin mit voller Konzentration bei der Sache bleiben und der Einsatz im Training stimmt, wie bisher, dann kann man positiv und optimistisch auf das letzte Heimspiel dieser Saison gegen den FC Bergweiler blicken.

Anstoß der Partie ist am kommenden Sonntag bereits um 12:15 Uhr am Neuerburger Jungenwald. Über zahlreiche Unterstützung würde sich das Team von Trainer Jan Kohlei sehr freuen.

Aktuell sucht der SV Neuerburg in Zusammenarbeit mit der SG Altrich/Wengerohr-Bombogen nach neuen zusätzlichen Jugendtrainern. Bei Interesse bitte melden. Jugendleiterin Janina Stroh: 0176 / 70 83 11 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.